Smile Keepers Friedenswerkstatt für Kinder

SMILE KEEPERS
Friedenswerkstatt für Kinder

Vision

Die Vision von Smile Keepers – Hüter des Lächelns – eine Friedenswerkstatt, ist es, wertvolle Verbindungen zu anderen aufzubauen, mit anderen ehrlich und voller Vertrauen sprechen zu können und Konflikte ohne Beschuldigungen zu lösen.
Diese Vision versteht sich als Sinnbild für sichere und unterstützende Klassengemeinschaften, die Respekt, Kooperation und Verständnis für sich selbst und andere als Leitbild haben.
Sie setzt auf die Jugend, die die Zukunft dieser Welt gestalten wird. Wir wollen beitragen zu einer Welt, in der die Bedürfnisse aller wahrgenommen und berücksichtigt werden und alle Menschen als wertvoll anerkannt sind.

Ziele von Smile Keepers – Friedenswerkstatt für Kinder

„Miteinander in Wertschätzung und Freude lernen.“
Das Ziel des von Nada Ignjatovic-Savic, PhD, entwickelten Programms für Kinder ist es, Kindern durch spielerischen Austausch positive Erkenntnisse über sich selbst und andere zu ermöglichen, das Selbstvertrauen der Kinder zu stärken und die Bewältigung von unangenehmen Gefühlen zu erforschen.
Kinder werden unterstützt ihre Fähigkeiten in gegenseitigem Verstehen und achtsamer Kommunikation von Wünschen auszubauen.

Der Lehrgang für Erwachsene, die aus einer friedvollen Haltung heraus Kindern begegnen wollen, stellt eine tiefgehende Transformation der eigenen Persönlichkeit dar. Die Resultate im Kontakt mit Kindern sind dadurch ebenso verblüffend. Smile Keepers sind keine Oberflächenveränderer. Sie wirken in der Tiefe und aus der Tiefe – wie das Lächeln aus dem Herzen.

Lernwerkstätten für Kinder und Jugendliche

Das Programm richtet sich für die Umsetzung an Schulen und Kindergärten mit 32 möglichen Lernwerkstätten zu 60 Minuten Einheiten an Kinder von 5-10 und 11-15 Jahre.

Einige der behandelten Themen sind:

  • persönliche Identität und Kontinuität
  • Kommunikation intensiver Situationen und Gefühle
  • konstruktive Konfliktlösung, auch wenn meine Bedürfnisse unerfüllt sind
  • umgehen mit Angst, Trauer, Ärger
  • Verantwortung, Kinderrechte, Werte
  • Liebe und Wertschätzung.

Elternworkshops

Je nach Möglichkeiten ist es vorgesehen, die Lehrpersonen und Eltern in speziellen Workshops in ein paralleles Lernen einzubeziehen. Sie können den Veränderungsprozess mit dem Kind gemeinsam gehen. Das gibt den Eltern Raum, ihre persönliche Vision von Familie mit den Kindern zu gestalten.

Diese Workshops dienen auch dazu, die eigenen Urteile, Interpretationen und Rollen in Bezug auf Schule, und die Bedürfnisse der Eltern und Lehrpersonen, bewusst zu betrachten und gegenseitiges Vertrauen durch auflösen dieser Bilder zu vertiefen.

Lehrgang für Eltern und Pädagog*innen

Das Ziel des Lehrgangs ist vorrangig die Stärkung ihrer persönlichen sozialen und emotionalen Kompetenzen, die Transformation von hinderlichen Beziehungsmustern und die Fähigkeit sich unterstützend, wertschätzend und wohlwollen auszudrücken, um zum sozialen Wandel aktiv beitragen zu können.

Pädagog*innen werden durch die Auseinandersetzung mit ihrer erzieherischen Haltung und dem Bewusstsein der Gewaltfreien Kommunikation, auch dazu befähigt das Programm Smile Keepers selbständig in ihren Klassen umzusetzen.

 Film Alphabet Wagenhoferähigl

 „Die wichtigste Aufgabe in der Erziehung ist es, Kindern zu einem positiven Eigenbild zu verhelfen. Kinder sollen an Selbstsicherheit gewinnen und fühlen, dass sie durch Geben und Nehmen von Herzen ihre Persönlichkeit bereichern.“ Nada Ignjatovic-Savic

Votiv Kino

coversmilekeepers1und2_medDie beiden Bücher „Smile Keepers 1 + 2“, die Handbücher für Lehrende sind, wurden 2015 auf Deutsch verlegt. Sie sind unter diesem LINK zu bestellen.